cz-flag fl-en

↑ Return to Aktuelles

Die Bosnischen Pyramiden und längst vergangene Zivilisationen auf diesem Gebiet 5

Das Leben in Atlantis in den Städten und auf dem Lande währen in der Blütezeit vor der Katastrophe

Die Städtebauliche Konzeption der Ansiedlungen wurde gänzlich dem Wissen um die Strömungen der vitalen Energie untergeordnet. Die Anordnung und Konstruktion entsprangen, ähnlich wie die Pyramiden und ähnliche Industriebauten, aus den polaritären Verhältnissen zwischen Materie und Immaterie. Betreffend, der immateriellen Komponente, ging man von den Umfängen im Verhältnis des „goldenen Schnittes“ aus, für die Materie gebrauchte man Anteile von einem Drittel. Es wurde berücksichtigt, damit sich die einzelnen Bauten keine „Schatten“ in der Strömung des immateriellen „Fluidum“ bildeten und damit gleichermaßen die Bodenschicht unter den Bauten neutral war. Einfach ausgedrückt bedeutet es, daß man auch die Strömungen des Grundwassers beobachtete, damit sich keine in der heutigen Zeit genannten „pathogenen Zonen“ bildeten.

U nten ist eine grafische Darstellung, wie die größeren Siedlungen entworfen wurden. Das Festland wurden abgewechselt von Kanälen mit stehendem Wasser, welches die gleichmäßig strömende immaterielle Energie kumulierte. Das Festland in der Mitte (A) war mit seinen Eigenschaften geeignet für den Sitz von Verwaltungsorganen, Bildungs- Institutionen und weiteren öffentlich nützlichen Einrichtungen.

bosn1

Der mittlere Streifen Festland (B) war als bewohnbare Zone angelegt.
Der Äußere Festlandstreifen (A) war zur Entspannung und für die Freizeit bestimmt.

Sämtliche Teile des Festlandes waren verbunden mit gezielt plazierten Brücken, sodaß die einzelnen Festlandteile zu einer Art Transformatoren wurden. Dies wurde auch unterstützt durch das Material aus denen die Brücken gebaut wurden. In gleicher Weise wurden so die Uferpromenaden aus natürlichem Material bestimmter Eigenschaften gebaut und gepflastert (schwarzer und roter Granit, weißer Quarzstein). Eine nähere Erklärung über die Ausrichtung der Ströme der immateriellen Energie in Abhängigkeit an die Anordnung der Arten der Immaterie wird in weiteren Teilen dieser Reihe aufgeführt, in Zusammenhängen mit der Konstruktion ,dem Zweck und dem energetischen Regime der Pyramiden.

Jedes Wohngebäude war energetisch unabhängig, weil die durchkalkulierte Konstruktion, das Baumaterial und das Dach gleichzeitig „Abzieher“ der Energie aus dem freien Raum waren. Innerhalb des Gebäudes hielt sich so eine konstante Temperatur und warmes Wasser stand zur Verfügung. Sorgfältig wurden auch die Wasserzufuhr und der Abfluß geplant.

Das Baumaterial bestand hauptsächlich aus geformten Blöcken aus Silikat und Hartholz, das Dach war besonders konstruiert und wurde Bedeckt aus Kupferblech oder einer Verbindung mit Antimon. Der Unterschied zwischen den Bauten auf dem Land und den Städten bestand nur in der Anordnung. Für eine bessere Vorstellung führen wir unten eine grafische Darstellung der Wohnzelle auf, so wie sie annähernd ausgesehen hat.

bosn2

Zu einer weiteren interessanten Erkenntnis gelangen wir, betreffend, der Strömungen, des mit menschlichen Sinnen nichtwahrnehmbaren „Fluidum“, wenn wir neben den Grundriß der atlantischen Bauten ein Oktagon Feng-Shui legen. (Bild weiter unten).

Es ist eine chinesische energetische Karte, die zur Diagnose der energetischen Qualität in Räumen verwendet wurde. Mit ihrer Hilfe wird die Weisheit des I-t´ing angewendet wenn es den Raum für ein gesundes Sein des Menschen betrifft.

bosn3

Das Oktagon definiert jeden Raum in neun Bereiche, in denen sich spezifische Eigenschaften der Materie unter dem Einfluß der Strömungen immaterieller Energien äußern. Die Disharmonie in einzelnen Sektionen und der langzeitige Aufenthalt der Menschen in ihnen, führt zu einer Beeinträchtigung seines gesundheitlichen und psychischen Gleichgewichtes und daraus fließend auch die Beeinflussung seiner Tätigkeiten. Umgekehrt, wenn der Wohnraum im Gleichgewicht ist, fördert er das Wohlgefühl des Menschen, vor allem seine Psyche, was die Bedingung für seine sämtliche Tätigkeit und vor allem seine Gesundheit ist.

Der Bereich der Freunde Helfer – ist eine Qualität des Abschnittes des immateriellen Fluidums, beeinflußt sämtliche Verhältnisse aller Art (Freundschaftliche, Geschäftliche, in der Arbeit u. ähn.), der Bereich der Karriere hat Einfluß auf die Arbeitstätigkeit, welche sich jeder für sein Sein, sichern muß, der Bereich der Weisheit/Wissen hat Einfluß auf die psychische, innere, spirituelle und persönliche Stimmung, also die emotionalen und mentalen Zustände, der Bereich der Familie beeinflußt die Entwicklung der Harmonie in der Familie und das Lösen von zwischenmenschlichen Konflikten in der Familie, der Bereich des Reichtums hängt zusammen mit der Prosperität und dem Wohlstand, der Bereich der Anerkennung ist verantwortlich für den Ruf des Menschen, seiner Präsentation gegenüber seinem externen Umfeld, der Bereich der Ehe – Partnerschaft) bezieht sich auf den Zustand des existierenden ernsten Verhältnisses, aber auch zum Haupt Geschäftsverhältnis, der Bereich der Kinder bindet sich nicht nur an die Nachkommen aber auch an die Kreativität und Kommunikation und der Bereich der Gesundheit beeinflußt sämtliche Bereiche des Seins, also nicht nur das gesundheitliche Gleichgewicht – die Qualität der Energien aller acht Bereiche geht durch sie hindurch und verbindet sich in ihr.

Die Aufgeführte Charakteristik der Bereiche des Oktagons kennzeichnet die Strömungen der Strahlen der immateriellen Energie und den Einfluß ihrer Abschnitte auf das Dasein des Menschen. Weshalb dem so ist und womit es zusammenhängt, ist nicht der Gegenstand dieser Mitteilung. Wir werden auf diesem Problem in einer unserer zukünftigen Mitteilungen zurückkommen. Nun betrachten Sie es als Tatsache zur Erklärung der Konstruktion der Wohnzellen in Atlantis. Vergleichen wir das Oktagon mit dem Grundriß der Wohnzelle, dann wird es offensichtlich, daß alles was mit den äußeren materiellen Äußerungen des Menschen zusammenhängt in der Bewohnten Zone konzentriert ist und alles was mit dem Inneren zusammenhängt befindet sich in der Ruhezone. Anders ausgedrückt, alles materielle (Jang) befindet sich „Tages Bereich“, alles was mit dem Spirituellen (Jin) zusammenhängt ist im „Nacht Bereich“. Allerdings ist diese Lösung nicht alles, vieles kann durch ungeeignete Aufteilung von Einrichtungsgegenständen und Dekoration verdorben werden.